Beate Struckmeier

Beate Struckmeier

Zu meiner Person:

  • seit über 50 Jahren Jesteburgerin
  • Rentnerin (Floristin)
  • 1 Sohn, 1 Enkelin

 

 Warum ich mich für die UWG Jes! engagiere?

Noch nie wurden von einem Gemeinderat so viele für mich inhaltlich nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen, wie in den vergangenen zwei bis drei Ratsperioden!

Ich möchte hier beispielhaft nur einige aufzählen:

  • die Ausweisung neuer Baugebiete in Ortsrandlage
  • der überteuerte Kauf einer Immobilie als „Kunsthaus“, ohne daraus resultierende Folgekosten für Unterhaltung und Sanierung durch regelmäßige Einnahmen finanzieren zu können
  • die Finanzierung eines „Kunstpfades“ durch unsere herrliche Jesteburger Natur: Hunde und Rehe pinkeln jetzt direkt vor dem Bossard gegen ein Stück Mauer von Tim Ulrich – wie toll! Die Malerei auf dem Straßenbelag Schaftrift wurde aus Steuergeldern bezahlt – ein Zuschuss musste von der Gemeinde zurückgezahlt werden, weil eine dauerhafte Bemalung überhaupt nicht erlaubt ist. Was geht bloß in den Köpfen der Ratsmitglieder vor sich, die solche unausgegorenen Aktionen unterstützen?

FÜR folgende Schwerpunkte möchte ich mich persönlich in der Ratsarbeit einsetzen:

Ich möchte, dass im Jesteburger Gemeinderat endlich wieder Entscheidungen mit Weitblick und Augenmaß getroffen werden, die sich ausschließlich am Wohl der Gemeinde orientieren.

Kommentare sind geschlossen.