Standpunkt – GEMEINSCHAFT

GEMEINSCHAFT

Die Ratsmehrheit lässt bei der Förderung von Kultur- und Sporteinrichtungen weiterhin eine klare Linie vermissen. Während die Investitionen der Naturbühne und des Reitvereins finanziell großzügig unterstützt wurden, werden dringend notwendige Investitionen, z.B. in die Sportanlagen der Gemeinde, nur zum Teil gemeindeseitig getragen. Der VfL, als Pächter der Anlagen, droht somit auf Kosten sitzen zu bleiben, obwohl die Jesteburger Sportvereine als Nutzende der Anlagen eine herausragende Rolle für unsere Gemeinschaft spielen. Sie tragen dank unzähliger Ehrenamtler maßgeblich zu einer erfolgreichen Jugendarbeit bei!

Kultur in Jesteburg ist mehr als Bossard und das Bemalen von Straßen

Eine ausgewogene Mischung unterschiedlichster kultureller Angebote ist für uns der Grundstock einer intakten Gemeinschaft. Ehrenamtliches Engagement fördert generationenübergreifend den sozialen Zusammenhalt. Deshalb unterstützen wir sowohl die Pflege und Weiterentwicklung von Traditionen als auch eine Förderung neuer Ideen. Die Zusage über den Bau einer Skateanlage gegenüber den Jugendlichen vor der letzten Wahl wurde beispielsweise nicht eingehalten. Stattdessen wurde die Förderung der Projekte „Kunstpfad“ und „Kunsthalle Bossard“ weiter fortgesetzt.

Deshalb setzen wir auf

  • eine zielgerichtete Förderung der Vereine durch klare Richtlinien
  • eine konsequente Einbindung von Vertretern der Vereine, der Jugendlichen und Senioren in die Ratsarbeit

Unsere detaillierten Anträge für klare (Kultur-)Förderkriterien und eine stärkere finanzielle Förderung der Jugendarbeit erhielten in der Öffentlichkeit großen Zuspruch. Die Ratsmehrheit hat sie trotzdem abgelehnt. Immerhin ist es uns gelungen, Veränderungen in wichtigen Details durchzusetzen und die erfolgreiche Bildung des Jugendrates aktiv mitzugestalten.

Auch unser Antrag für eine Sanierung des Spielplatzes Seeveufer stieß anfänglich auf erhebliche Widerstände der Ratsmehrheit. Nur dank der Unterstützung und des überwältigenden Engagements vieler Eltern ist es letztlich doch noch gelungen, den neuen „Spielplatz“ Jestepark zu ermöglichen. Mit der Realisierung von zusätzlichen Streetball-, Fußball- und Slacklining-Plätzen wird es in Kürze ein geradezu paradiesisches Spiel- und Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche in Jesteburg geben.

Kommentare sind geschlossen.