KUNST-AKADEMIE – Der Kunstpfad

DIE KUNST-AKADEMIE
Subventionierte Bespaßung des Jesteburger Kunstklüngels oder ein Erziehungsprogramm für Kunstmuffel?
Wenn es um „Kunst“ geht, ist vielen Jesteburger Ratsmitgliedern nichts zu teuer. Jetzt soll eine Kunst-Akademie auf Kosten der Steuerzahler zwölf Monate lang bei den Jesteburgern um mehr Verständnis für Kunst im öffentlichen Raum werben…

Weiterlesen

BOSSARD – Kunsthalle (Teil 2)

GUT DURCHDACHT? – Die Pläne der Bossardstiftung stoßen auf erheblichen Widerstand bei vielen Jesteburgern. Viele Fragen konnten bisher nicht zufriedenstellend beantwortet werden, doch die Ratsmehrheiten treiben dessen ungeachtet die Umsetzung des Konzeptes weiter voran…

Weiterlesen

KUNSTKOMMISSION – Selbstverständnis

WÄCHTER DES GUTEN GESCHMACKS? – Die Kunstkommission will die Kunst in Jesteburg federführend lenken – nach ihren Vorstellungen versteht sich. Da scheint die Bedeutung der künstlerischen Freiheit und Vielfalt leider auf der Strecke zu bleiben ……

Weiterlesen

KUNSTPFAD – Ein neuer Versuch

KUNSTPFAD – Ist das Kunst oder kann das weg? Wenn es nach uns geht: Ja, kann weg! Die Straßenmalereien lösen sich bereits von selbst auf und die Musterfassade mitten im Wald bereichert unseren Waldspaziergang nicht ……

Weiterlesen

VERFÜGUNGSFOND – Fördermittel

BÜRGERBETEILIGUNG GEWÜNSCHT – Private und öffentliche Gelder für die Sanierung im Ortskern – Investiert eine Gemeinde in die Attraktivität ihrer Ortsmitte, geben Bund und Land die gleiche Summe nochmal oben drauf. Jesteburg konnte mit seinen Anträgen zur „Städtebauförderung“ überzeugen und erhielt bereits 2016 eine Fördermittelzusage von Bund und Land in Höhe von fast vier Millionen……

Weiterlesen

PLATZ DER KUNST – Zwischen Kunsthaus und Förster´s Hus

WAS LANGE WÄHRT WIRD ENDLICH GUT? – Verwaltung, Politik und Anlieger wollen eine einvernehmliche Lösung entwickeln – Seit gut 10 Jahren wird in Jesteburg darüber diskutiert, die Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte zu verbessern. Dazu gehört auch die Neugestaltung der Flächen zwischen dem heutigen Kunsthaus und dem sanierten Förster´s Hus. Die Verwaltung hat für diese Maßnahme……

Weiterlesen

KLUTURFÖRDERUNG – 2019

WAS MUSS – WAS SOLLTE – WAS KANN? – Gerät die Kulturförderung unter die Räder des Sparzwanges? – Ein Haushaltsposten von nur 50.000 Euro und doch gibt er immer wieder Anlass für Diskussionen. Verständlich, schließlich geht es um den politischen Einfluss der Gemeinde auf die Entwicklung der „Kultur“ in Jesteburg. Bereits im vergangenen Jahr hatten……

Weiterlesen

WOCHENMARKT

MARKTRECHT IN GEMEINDEHAND – „Gewerbekreis“ setzt trotz geplanter Neuausrichtung auf bisherige Einnahmequelle „Wochenmarkt“   Für uns ist der Jesteburger Wochenmarkt eine wichtige Bereicherung für ein vielfältiges Einkaufserlebnis in Jesteburg. Deshalb wollen wir den Fortbestand auf langfristig absichern. Und deshalb ist es umso wichtiger, dass die Gemeinde, unabhängig vom Fortbestand des Gewerbekreises in seine…

Weiterlesen

NATURBÜHNE – Zuschuss statt Darlehen

VERDECKTE SCHENKUNG? – Zuwendung ohne Gegenleistung   Leider konnte der Verein Naturbühne bisher seine Vorstellungen von einem erfolgreichen Betrieb der Veranstaltungsbühne auf dem VfL Jesteburg-Sportplatzgelände nur bedingt umsetzen. Die Nachfrage für Veranstaltungen bleibt hinter den Erwartungen zurück und die eigenen Veranstaltungen spielten in der Vergangenheit kaum Gewinne ein. Mit dem neuen Ansatz, Konzerte für bis……

Weiterlesen

KULTURFÖRDERUNG 2018 – Finanzielle Förderungen

NEUE IDEEN SIND DIE AUSNAHME – Kulturförderung ohne inhaltliche Schwerpunkte –   Jeder formal korrekt ausgefüllte Zuschussantrag war für die Mehrheit im WTK-Ausschuss förderfähig. Die Erläuterungen, warum manche Projekt Zuschüsse in voller Höhe erhielten und manche Kürzungen hinnehmen mussten, obwohl es keinen Kulturtetat-Engpass gab, hat sich uns nicht immer erschlossen. Wir haben alle Anträge auf……

Weiterlesen