• Nachrichtenticker

    — Herzlich willkommen im neuen Jahr! —

LISA-KATE

EIN ORSTPRÄGENDES GEBÄUDE WIRD VERSCHANDELT

– Die Tourismusinformation nimmt kaum Rücksicht –

(Sitzung des Fachausschusses Wirtschaft-, Tourismus- und Kultur am 26.04.2017)

 

Die „Lisa-Kate“ wurde zur Jahrtausendwende nach kontroversen Diskussionen in der Bevölkerung für gut 700.000 DM angeschafft. Als weiteres historisches Gebäude soll es das umliegende denkmalgeschützte Gebäudeensemble in seiner Strahlkraft unterstützen. Daher stufte die Gemeinde die Lisa-Kate in der Gestaltungssatzung für die Ortsmitte auch als besonders schützenswert ein.

Mit der Übernahme der Lisa-Kate durch die Tourismusinformation wurden jedoch erhebliche Eingriffe an der Gebäudefassade vorgenommen. Diese Eingriffe verstoßen gegen die Jesteburger Gestaltungssatzung und wären auch ohne diese bindenden Vorschriften für uns nicht hinnehmbar.

 

Die Gemeinde als Betreiber der Tourismusinformation hat mit Zettelkästen und Schaukästen das wertvolle Fachwerk erheblich beschädigt und aus einem hochwertigen Fachwerkhaus einen Schandfleck für die Jesteburger Heimatpflege werden lassen.

Unsere Forderung

Die Lisa-Kate und ihre unmttelbare Umgebung müssen wieder in einer ihr zustehenden Weise hergerichtet werden (Details zu unserem Antrag und ergänzende Fotos erhalten Sie, wenn Sie auf das Foto klicken).

 

Beratungsergebnis

Der Verstoß gegen die Richtlinien wurde mehrheitlich gesehen. Gleichwohl müsse die Tourismusinformation auch Werbeflächen haben. Notfalls müsse eine Ausnahme von den Richtlinien auch für dieses gemeindeeigene Gebäude erfolgen.

Derzeit sei die Tourismusinformation noch in einem Findungsprozess und zur nächsten WTK-Sitzung würden Alternativen zu den Themen Schaukästen und Lösungen zum Thema Müllcontainer vorgestellt.

 

Bewertung:

Uns haben die Argumente nicht überzeugen können.

 

Die Gemeindeverwaltung lässt bisher jedes Fingerspitzengefühl im Umgang mit diesem Gebäude vermissen. Leider zeigten einige Ausschussmitglieder mehr Verständnis für die Belange der Jesteburg-Touristik als für einen behutsamen Umgang mit Kulturgütern. Werbezettel und Veranstaltungshinweiskästen mögen wichtig sein, aber die Priorität liegt für uns eindeutig auf dem Erhalt der Lisa-Kate. Für Plakate, Handzettel und Müllcontainer müssen alternative Lösungen gefunden werden.

FacebookFacebook

Kommentare sind geschlossen.