• Nachrichtenticker

    — Herzlich willkommen im neuen Jahr! —

ORTSMITTE ITZENBÜTTEL – Gleiche Rechte für alle

ORTSMITTE ITZENBÜTTEL

Gleiche Rechte für alle

Bau-, Planungs- und Wegeausschusssitzung – 31.05.2017

 

Die angedachte Umwandlung einer Hofstelle in der Itzenbütteler Ortsmitte in eine Unterkunft für unbegleitete Flüchtlinge sorgte vor einigen Wochen für Unruhe. Der Plan wurde jedoch nicht weiterverfolgt, sondern durch einen weiteren Vorschlag der Wohnbebauung im klassischen Sinn abgelöst. Wir haben Sie über diese Pläne in unserem Beitrag im Dezember 2016 informiert. Zu dem entsprechenden Artikel gelangen Sie hier (einfach anklicken).

Im Januar 2017 beschloss der Verwaltungsausschuss, eine öffentliche Veranstaltung durchzuführen, in der alle Itzenbütteler Bürger*innen ihre Ideen für die weitere Entwicklung Itzenbüttels einbringen können. Zur Vorbereitung der Veranstaltung hat der Berater erste Gespräche mit den unmittelbaren Anwohnern geführt.

Hierbei ging es besonders um zwei Fragestellungen:

  • Wie stehen Sie zu den Bebauungsvorschlägen „Böttcher´s Hof“?
  • Planen Sie  kurz-, mittel- oder langfristig eine Bebauung bzw. Umnutzung ihrer Grundstücke?

 

Ergebnis:

  • Acht Grundeigentümer in der direkten Umgebung können sich vorstellen oder beabsichtigen, auf ihren Grundstücken Bebauungen durchzuführen.
  • Es bestehen seitens der Anwohner keine grundsätzlichen Bedenken gegen eine Bebauung des Böttcher Hofes.
  • Die Bebauung soll sich vom Umfang und der Optik in das gewachsene Ortsbild einpassen.
  • Die sich aus weiteren Baumaßnahmen ergebene Verkehrsbelastung für Itzenbüttel muss vorher bedacht werden.

 

Weiteres Vorgehen:

In einem nächsten Schritt wird der Berater die öffentliche Bürgerveranstaltung durchführen. Erst danach wird die Gemeinde über eine Änderung oder Befreiung für eventuelle Neubaupläne auf den Flächen des jetzigen Bauernhofes entscheiden.

Da die Entscheidung über die zukünftige Nutzung des Böttcher Hofes wegweisende Konsequenzen für die Itzenbütteler Ortsmitte haben kann, befürworten wir die frühzeitige Einbeziehung der Itzenbütteler*innen in die weiteren Planungen.

Itzenbüttel steht vor großen Herausforderungen. Seit 2006 ist die Bevölkerung erheblich geschrumpft (Kinder bis 6 Jahre minus 74% und die Altersgruppe 21-30 Jahre minus 13 %) und in keinem anderen Ortsteil und keiner anderen Mitgliedsgemeinde ist der Anstieg der über 70 Jährigen (plus 75%) so eklatant wie hier.

FacebookFacebook

Kommentare sind geschlossen.