KEIN Famila – Gericht lehnt Pläne ab

ABGEWATSCHT – GEMEINDE JESTEBURG VERLIERT DEN „FAMILA“-PROZESS Jesteburg blamiert sich bis auf die Knochen Gestern fällte der Richter sein Urteil – lauter als jeder Kanonenknall des Schützenvereins: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg stimmt Hanstedt zu. Jesteburg verstößt mit seinem Bebauungsplan „Am Brettbach“ gegen das Integrationsgebot. Revision gegen das Urteil ausgeschlossen. Tenor: Das Festhallengelände …

Weiterlesen

Famila – Gemeinderat verzichtet auf außerordentliches Kündigungsrecht

FAMILA – SCHULD SIND IMMER DIE ANDEREN Der Gemeinderat kettet sich an Famila Der Vertrag zwischen der Gemeinde und den Investoren für einen Famila-Verbrauchermarkt sah vor, dass beiden Seiten ein außerordentliches Kündigungsrecht eingeräumt wurde. Nun beschloss der Gemeinderat mit 17:2 Stimmen bis Herbst 2018 darauf zu verzichten. Zuvor war der Famila-Investor mit dieser Vorgehensweise bereits……

Weiterlesen

Famila – Genhemigung durch die Hintertür?

HÖPER UND HEITMANN SETZEN AUF AUSNAHMEGENEHMIGUNG Zielabweichungsverfahren soll das Fiasko abwenden Trotz der höchstrichterlichen Entscheidung gegen den „Familia“-Bebauungsplan, wollen die Verantwortlichen weiterhin an diesem überdimensionierten Verbrauchermarkt in Ortsrandlage festhalten. Bürgermeister Heitmann spielt die Auswirkungen des Urteils herunter und redet von „Nachbarschaftsstreitigkeiten“. Ihm sei es „relativ egal&#8…

Weiterlesen

Famila – Zielabweichungsverfahren wird eingeleitet

HEKTISCHE BETRIEBSAMKEIT GEHT VOR PLANVOLLES HANDELN Gemeinderat geht ohne vorliegende Urteilsbegründung in die nächste Runde   Die Gemeinde scheiterte mit ihren Bebauungsplan fulminant vor dem Oberverwaltungsgericht. Statt das schriftliche Urteil abzuwarten, forcieren die Herren Heitmann und Höper die Einleitung eines Zielabweichungverfahrens. Bedenken einzelner Ratsmitglieder, man sollte erst einmal die schriftliche Urteilsbegründung abwar…

Weiterlesen

Oberverwaltungsgericht gibt Hanstedt recht

Oberverwaltungsgericht bremst den Famila-Neubau aus So wird es wohl nichts werden   Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg gibt Hanstedt (vorläufig) recht und setzt den Bebauungsplan einstweilig außer Vollzug. Begründung: – Antrag ist zulässig – nicht alle „denkbaren Betrachtungsweisen“ bezüglich der Umsatzeinbußen für Hanstedt sind berücksichtigt worden. – Antrag ist begründet – der Bebauungsplan weist ein Gebiet aus,……

Weiterlesen