FAMILA

ENDE GUT ALLES GUT? – Bauausschuss empfiehlt ein „Weiter so“   Die Beratungsvorlage umfasste 491 Seiten. Die Standpunkte wurden in den vergangenen Monaten bereits mehrfach ausgetauscht. Man konnte sich kaum des Gefühls erwehren, dass SPD, CDU und die Grünen einfach nur zu Ende bringen wollen, was sie vor vielen, vielen Jahren angestoßen hatten: Einen Verbrauchermarkt……

Weiterlesen

WOCHENMARKT

MARKTRECHT IN GEMEINDEHAND – „Gewerbekreis“ setzt trotz geplanter Neuausrichtung auf bisherige Einnahmequelle „Wochenmarkt“   Für uns ist der Jesteburger Wochenmarkt eine wichtige Bereicherung für ein vielfältiges Einkaufserlebnis in Jesteburg. Deshalb wollen wir den Fortbestand auf langfristig absichern. Und deshalb ist es umso wichtiger, dass die Gemeinde, unabhängig vom…

Weiterlesen

Städtebauliches Konzept

JESTEBURGER MÄRCHENSTUNDE – Gemeinde verabschiedet unzureichendes Gutachten –   Wer von den geltenden Regeln abweichen will, der muss sich erklären. So auch Jesteburg. Der geplante Standort für einen Verbrauchermarkt auf dem alten Festhallengelände liegt außerhalb der Ortsmitte und muss deshalb detailiert begründet werden. Nur dann besteht die Chance, dass Jesteburg einen Verbrauchermarkt a…

Weiterlesen

FAMILA – Bebauungsplan

FAMILA ODER WARTEN AUF GODOT? – Erneute Auslegung der Pläne soll den Durchbruch bringen –   Die Realisierung einer zeitgemäßen Einkaufsstätte geht nun in das 14. Jahr und nach wie vor ist kein Ende in Sicht. Die im September 2017 ausgelegten Unterlagen für den Bebauungsplanentwurf „Famila“ (altes Festhallengelände) waren erneut fehlerhaft. Formale Fehler in der……

Weiterlesen

SANDBARG-CENTER – Neue Konzeptidee

SANDBARG-INVESTOR AUSGEBREMST – Bauausschuss stellt sich gegen die Gewerbetreibenden –   In den Beratungen über Jesteburgs Zukunft wird von allen Parteien immer wieder darauf gepocht, dass mehr Gewerbeflächen für die Wirtschaft ausgewiesen werden müssen. CDU und SPD bemühten sich in den vergangenen Monaten, das Thema „Wirtschaft“ wieder stärker in den Fokus der politischen Disku…

Weiterlesen

FAMILA – Bebauungsplan liegt aus

CITY-SÜD ODER STÄRKUNG DER ORTSMITTE – Der Famila-Bebauungsplan ist richtungsweisend –   Mit der geplanten Verabschiedung des Bebauungsplanes „Am Brettbach“ geht es um die Frage, ob sich in Jesteburg eine belebte Ortsmitte oder ein neuer Stadtteil „City-Süd“ etablieren soll. Für das Oberverwaltungsgericht Lüneburg war die Faktenlage eindeutig. Es erklärte den ersten …

Weiterlesen

FORMULIERUNGSHILFEN – Bebauungsplan Am Brettbach – Famila

EINWENDUNGEN GEGEN DEN BEBAUUNGSPLANENTWURF – Formulierungshilfen – Ihre Anmerkungen, Anregungen und Bedenken sind an keine feste Form gebunden. Formulieren Sie sie so, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist! Die Gemeindeverwaltung wird individuell entscheiden, ob Ihre Stellungsnahme Einfluss auf den Entwurf hat und er eventuell angepasst werden muss.   Adressat: Gemeinde Jesteburg – Niedersa…

Weiterlesen

FAMILA – Zweiter Versuch

MIT VOLLDAMPF VORAUS – Endlich der große Befreiungsschlag oder Untergang mit wehenden Fahnen? – (Bau- und Planungsausschusssitzung am 02.08.2017)   Der Bau- und Planungsausschuss empfiehlt mit den Stimmen von SPD, CDU und den Grünen, den neuen Bebauungsplanentwurf für Famila öffentlich auszulegen. Seit nunmehr 13 Jahren soll eine zeitgemäße Einkaufsstätte in Jesteburg entstehen und seit 6…..

Weiterlesen

Sandbarg-Center-Präsentation

WENIGER VERKEHR, BEZAHLBARER WOHNRAUM UND ZUSÄTZLICHE EINKAUFSMÖGLICHKEITEN Neues Konzept zum Wohnen, Einkaufen und Verweilen in Jesteburg (Vorgestellt im Bauausschuss am 22.03.2017)   10 Hektar Fläche, zentral gelegen (keine 150 Meter vom Rathaus entfernt) und bisher noch nicht im Fokus für eine Weiterentwicklung der Ortsmitte? Architekt Udo Salvers und der Vertreter des Investors Jörg Ruschmeyer  bra…

Weiterlesen

Gesundheitszentrum – Verzicht auf die Tiefgarage beschlossen

WO EIN WILLE, DA AUCH EIN WEG Gemeinderat verzichtet auf seine Rechte Der Investor möchte seine Kosten senken. Er sieht ein „erhöhtes Gründungserschwernis“ für den Bau einer Tiefgarage. Daher möchte er auf diese verzichten. Im Kaufvertrag wurde die Tiefgarage jedoch aus städtebaulichen Überlegungen extra aufgenommen. Kein Problem für die Herren Höper und Heitmann. Dann muss……

Weiterlesen