HEIDE-SHUTTLEBUS – 2018

EINBRUCH BEI DEN FAHRGASTZAHLEN – Der Heide-Shuttlebus soll weiterhin die Kunststätte Bossard anfahren – Auf unseren Wunsch hin wurden die Fahrgastzahlen des Heide-Shuttlebusses überprüft. Wir wollten, dass vor einer Entscheidung über die Routenführung in diesem Jahr geprüft wird, ob de neue Streckenführung die Kunststätte Bossard nachhaltig belebt.   Zur Erinnerung: Die Routenführung wurde 2016 geändert…….

Weiterlesen

TOURISMUS-INFORMATION – Ertragsgestaltung

TOURISMUS-INFORMATION BLEIBT ZUSCHUSSGESCHÄFT – Ratsmehrheit sieht keine Notwendigkeit nachzubessern –   Der Gemeinderat hat den vorgelegten Ertragsvorschlag der Gemeindeverwaltung/Jesteburg-Touristik mehrheitlich verabschiedet. Gerade einmal 6.160 Euro könnten so maximal erzielt werden (Voraussetzung: Alle 28 Vermieter buchen alle angebotenen kostenpflichtigen Leistungen der Jesteburg Touristik).     Leider folgte die …

Weiterlesen

TOURISMUSINFORMATION – Ertragslage

FALSCHES SERVICEKONZEPT – Hohe Verluste und kein schlüssiges Ertragskonzept –   2015 beschloss der alte Gemeinderat, dass er auch das Jesteburger Tourismusgeschäft managen könne und übernahm die Aufgabe „Tourismusinformation“ vom Verkehrsverein. Professionell und zeitgemäß wollte sich die Gemeinde als Servicepartner für Vermieter und Ansprechpartner für Gäste etablieren. Bisher ist sie von diesem Ziel weit entfernt……

Weiterlesen

Bossard – Baukosten für zusätzliche Räumlichkeiten

BOSSARD VERSCHLINGT WEITERE STEUERGELDER Gemeinderat forciert seine einseitige Bossard-Kulturförderung Zusätzlich zu allen bereits existierenden Förderungen soll die Kunststätte Räumlichkeiten in der ehemaligen Schule am Sandbarg erhalten. So spare die Stiftung teure Lagerkosten und wäre auch im Ort präsent. Der Gemeinderat beschloss am 22.06.2016 einstimmig, hiefür weitere Steuergelder einzusetzen. Gemeinsam mit Landesfördermitteln sollen hier 8…

Weiterlesen

Freibad Jesteburg – Bericht in der Ratspost

FREIBAD-JUBILÄUM OHNE ZUKUNFTSKONZEPT Ein buntes Informationsblättchen, genannt „Ratspost“ flatterte Ende Mai in die Briefkästen aller Jesteburger Haushalte. Verantwortlich für dessen Inhalt: unser Gemeindedirektor, Herr Höper. „Schaut her, liebe Jesteburger – es wird bestimmt alles gut werden!“, so kommt die Grundaussage der mit Steuergeldern bezahlten Ratspost daher. Sachlich fundierte Hintergrundinformationen? Fehlanzeige! Wir haben daher in u…

Weiterlesen